Wir unterstützen Frauen und Mädchen in Kriegs- und Krisengebieten.
Suche
24.04.2019

Deutsche Welle: TV-Interview mit Sybille Fezer über die Verabschiedung der UN-Resolution 2467

Video, Deutschland

Copyright: Deutsche Welle

Sybille Fezer, Geschäftsführender Vorstand Programme bei medica mondiale, spricht im Interview mit der Deutschen Welle über die UN-Resolution 2467, die am 22.04.2019 verabschiedet wurde.

Der UN-Sicherheitsrat fordert die UN-Mitgliedsstaaten mit der Resolution 2467 auf, ihre Gesetzgebung zu sexualisierter Gewalt in Kriegs- und Krisengebieten zu stärken und die Verfolgung der Täter auszuweiten.

Sybille Fezer begrüßt, dass Außenminister Heiko Maas und die Bundesregierung sich im Rahmen ihres nichtständigen Sitzes im UN-Sicherheitsrat für die Agenda "Frauen, Frieden, Sicherheit" und für das Thema sexualisierte Gewalt in Kriegen einsetzen: "Es ist wichtig, dass das Thema immer wieder auf die Agenda kommt und jetzt eben erneut. Seit dem Jahr 2000 gibt es mehrere Resolutionen die vom Sicherheitsrat dahingehend verabschiedet wurden, aber die Umsetzung lässt noch sehr auf sich warten."