Wir unterstützen Frauen und Mädchen in Kriegs- und Krisengebieten.
Suche

Psychosoziale und therapeutische Gruppenarbeit

Austausch, gegenseitige Unterstützung, neue soziale Kompetenzen

Die psychosoziale Gruppenarbeit ist ein sehr erfolgreicher Ansatz. Die Teilnehmerinnen können sich über ihre Probleme in der vertrauten Gruppe – und damit im geschützten Rahmen – austauschen und sich gegenseitig unterstützen.

Ganz wesentlich ist dabei ein wachsendes Verständnis für den Zusammenhang zwischen Menschenrechtsverletzungen und Traumasymptomen sowie der Verbindung zwischen körperlichen und psychischen Problemen. Traumasymptome nehmen ab, die Frauen erwerben neue soziale Kompetenzen, knüpfen Freundschaften und Unterstützungsnetzwerke. Je nach Ausbildungsschwerpunkt der Beraterinnen werden dabei Ansätze aus der kognitiven oder Verhaltenstherapie, Elemente aus der Hypnotherapie (z.B. stärkende Imaginationen), körper-psychotherapeutische oder kreativtherapeutische Ansätze eingesetzt.

Siehe auch „Trauma-sensible Beratung und Begleitung